Süße vegane Schoko-Kirsch-Muffins mit Puddingfüllung


Hier gehts zur Zubereitung

Zubereitung

  1. Als erstes den Backofen auf 200 °C vorheizen und 2 Bögen Backpapier in insgesamt 18 gleich große Quadrate schneiden, die wir später als Backförmchen für die Muffins verwenden.
  2. Für den Teig 180 g weiche Margarine und 180 g Zucker sowie 2 Pck. Vanille- Zucker mit dem Handrührgerät ca. 5 Minuten zu einer Masse verrühren.
  3. Danach 250 ml Hafermilch mit 1 TL Backpulver (gestrichen), 3 TL Natron (gestrichen), 3 EL Essig und 2 TL Kirschwasser oder Rum vermischen und zu der Margarine-Zucker-Masse geben. Danach 470 g Mehl dazugeben und alle Zutaten mit dem Knethaken des Handrührgeräts vermengen.
  4. Die Backpapier-Quadrate in die 18 Muffin-Backform drücken und jeweils mit Teig befühlen. Da der Teig noch etwas aufgeht, würde ich sie nicht ganz voll füllen und an den Rand jeweils 3 Kirschen in den Teig drücken. Danach die Backform für 30 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Währenddessen für die Puddingmasse 250 ml Hafermilch mit 40 g Puddingpulver und 2–3 EL Zucker verrühren und in einem Topf zum Kochen bringen. Unter ständigem Rühren den Pudding 1 Minute weiter kochen lassen. Danach die Masse etwa abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben. Ich habe dafür eine Spritze aus Plastik verwendet, die man leicht reinigen und immer wieder verwenden kann.
  6. Nachdem Ihr die Muffins aus dem Ofen geholt habt, solltet ihr sie etwas abkühlen lassen und danach jeweils mit der Pudding-Spritze an ca. 3 Stellen etwas Pudding in den Muffin spritzen.
  7. Für die Glasur 120 g Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und zum Schluss mit einem TL über die Muffins träufeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  8. Happ, happ, lecker! 18 kleine Schmackbomben für dich 🙂

Kommentare

Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>